Römerstraße Neckar-Alb-Aare

Kontakt / Weitere Informationen:

Römerstraße Neckar-Alb-Aare
Engelgasse 13
78628 Rottweil
Stadtteil: Rottweil - Stadt
0741 494-303
0741 494-288
E-Mail senden / anzeigen
Rottweil, das antike Arae Flaviae, liegt im Zentrum der „Römerstraße Neckar-Alb-Aare“, die zu einer faszinierenden Entdeckungsreise auf den Spuren der Antike einlädt. Das Besondere an dieser Touristikstraße: wie in der Antike werden dabei die Grenzen zwischen dem deutschen Südwesten und der Schweiz überwunden! Von den burgenreichen Höhen der Schwäbischen Alb, wildromantisch am Neckar entlang bis in die lieblichen Täler des Hochrheins und der Aare begeistern abwechslungsreiche Landschaften und gewachsene Kultur die Besucher.
Der Verlauf der Römerstraße Neckar-Alb-Aare orientiert sich an antiken Routen, denn ein gut ausgebautes Straßennetz zählte zu den wichtigsten Voraussetzungen, damit die Organisation, Verwaltung und Versorgung des riesigen Römischen Reiches reibungslos funktionieren konnte.

Auf der „Tabula Peutingeriana“ (das ist die mittelalterlichen Kopie einer spätantiken Karte, die eine Vielzahl römischer Fernstraßen abbildet) sind etliche der Orte verzeichnet, die heute noch den Besuchern entlang der „Römerstraße“ eine breite Vielfalt römischer Besiedlungsgeschichte zeigen. Ob Kastell, dörfliche Siedlung oder Stadt - immer noch können entlang dieser Strecke auf etwa 400 Kilometern Länge die wichtigsten Stationen der einstigen Provinz Obergermanien im wahrsten Sinn des Wortes „erfahren“ werden.

Authentische Zeugnisse römischen Lebens und antiker Kultur geben entlang der Römerstraße spannende Einblicke in das Leben jener Zeit. Reste der einstigen Be-siedlung sind überall am Wegesrand zu entdecken, ob Gutshöfe, Bade- und Hei-zungsanlagen, Kastelle, Wasserleitungen, Latrinen oder Museen mit unzähligen  Fundstücken aus archäologischen Grabungen.

Zahlreiche der angebotenen Veranstaltungen wenden sich nicht zuletzt an Familien. So wird bei Römerfesten, wie sie in Rottenburg, Hechingen-Stein und Brugg regelmäßig stattfinden, Geschichte lebendig. Hier kämpfen römische Legionäre gegen Kelten oder Alamannen, Handwerker zeigen ihr Können, Brote werden gebacken und Schwerter geschmiedet. Bei den vielfältigen museumspädagogischen Angeboten der Museen, unter anderem in Köngen, Rottweil, Hüfingen oder Brugg, können beispielsweise antike Arbeitstechniken oder Kochrezepte selbst erprobt oder archäologische Arbeitsweisen kennengelernt werden.

Schließlich können Interessierte am südlichen Endpunkt der Römerstraße im schweizerischen Ort Windisch auf dem Legionärspfad im Vindonissapark mit  Themen- und Spieltouren verschiedene Aspekte römischen Lebens erforschen. Zum Abschluss können angehende Legionäre dort standesgemäß in originalgetreu nachgebauten Mannschaftsunterkünften – „contubernia“ - übernachten.
 



  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK