Stadtnachricht

ThyssenKrupp Elevator plant Test-Turm

OB Broß begrüßt Ansiedlung: „Große Chance für die Stadt“

TKE Testturm Rottweil „Das Bauvorhaben ist für uns ein klares Bekenntnis zum Forschungs- und Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg“, sagt Alexander Keller, Chief Executive Officer der Operating Unit Central/Eastern/Northern Europe (CENE) von ThyssenKrupp Elevator. „Die Einbindung in den Hightech-Gürtel rund um Stuttgart, die zentrale Lage unweit unseres Technologieparks in Neuhausen auf den Fildern sowie die politische Unterstützung von Oberbürgermeister Broß und des Rottweiler Gemeinderats sind ausschlaggebende Gründe für die geplante Ansiedlung in Rottweil.“

Die lichte Architektur des circa 230 Meter hohen Turms setzt auf Transparenz. Eingebettet ins Neckartal schafft die elegante Stahlkonstruktion eine Verbindung von Ästhetik und Funktionalität.

Oberbürgermeister Ralf Broß begrüßt das Vorhaben: „ThyssenKrupp ist bei uns hochwillkommen. Die Investition bedeutet eine nachhaltige Stärkung des Wirtschaftsstandorts Rottweil auf der Technologie- und Innovationsachse Stuttgart-Zürich.“ Rottweil sei bereits seit dem Mittelalter eine Stadt der Türme: „Wir verbinden hier Historie und Innovation in einer Zeit, in der Menschen und Unternehmen nach Inspiration suchen. Rottweil setzt so ein klares Zeichen und positioniert sich als eine der Zukunft aufgeschlossene Stadt.“ Die älteste Stadt Baden-Württembergs stehe für eine ausgeprägte und innovative mittelständische Wirtschaft mit einem engagierten Unternehmertum. „Die Ansiedlung von ThyssenKrupp Elevator ist ein wichtiger Impuls für die wirtschaftliche Weiterentwicklung Rottweils und daher eine große Chance für unsere Stadt.“

TKE Testturm Rottweil
Simulation: Stadtansicht von der Autobahn.

Der geplante Standort befindet sich im Gewerbepark Neckartal. Auf dem Gelände einer ehemaligen Pulver- und späteren Nylonfabrik haben sich in den vergangenen Jahren zahlreiche innovative mittelständische Unternehmen angesiedelt. „Das spannende Wechselspiel von historischer Industriearchitektur aus dem 19. Jahrhundert und neuen Projekten und Ideen hat viele kreative Köpfe angezogen“, unterstreicht Broß. Dank des Engagements unternehmerisch denkender Bürger habe das Neckartal den Wechsel von Industrie und Produktion hin zur Innovation geschafft. Industrie- und Gewerbebetriebe, Handwerksunternehmen, aber auch Vertreter der Kreativwirtschaft und eine bundesweit aktive Eventagentur im historischen Kraftwerk haben hier ein neues Zuhause gefunden. „Von diesem kreativen Pool profitiert unser Wirtschaftsstandort insgesamt, neue Arbeitsplätze entstehen. Mit ThyssenKrupp Elevator wollen wir diesen Weg in Rottweil nun konsequent weitergehen.“

Die Bürgerinnen und Bürger sollen in das Projekt einbezogen werden. Der Gemeinderat der Stadt Rottweil wurde bereits am Mittwochabend über das Vorhaben informiert und hat seine Unterstützung signalisiert. Als nächsten Schritt laden ThyssenKrupp Elevator und die Stadt Rottweil zu einer gemeinsamen Informationsveranstaltung am Montag, 6. Mai, in den Kapuziner ein. Beginn ist um 19 Uhr. Danach wird sich der Gemeinderat erneut mit dem Vorhaben befassen.
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK