Stadtnachricht

Lorenztag 2017


Den Namenstag der Lorenzkapelle beim Pulverturm auf dem alten Gottesacker nehmen die Bewohner zum Anlass, sich an den Heiligen zu erinnern, der ihrem Viertel den Namen gegeben hat. Sie besinnen sich aber auch auf Gemeinsamkeit und gute Nachbarschaft.

Der Lorenzort ist ursprünglich das Rottweiler Judenviertel gewesen. Die stolze Patrizierfamilie Bock hatte hier ihren Sitz. Der Lorenztag mag Anlass sein, sich zu erinnern, dass zwischen 1580 und 1832 Generationen von Rottweilern bei der Friedhofskapelle von St. Lorenz ihre letzte Ruhe gefunden haben. Oder, dass im 30-jährigen Krieg schwere Kämpfe um die Mauern zu beiden Seiten des Pulverturms tobten, dass St. Lorenz 1850 „Museumskirche“ wurde und die Sammlung Dursch mit Holzbildwerken der Spätgotik aufgenommen hat.

All das kann lebendig werden, wenn am Lorenztag die Kapelle beflaggt und festlich geschmückt ist, wenn ihre Glocken um 19 Uhr zum Gottesdienst rufen und wenn man sich anschließend im „Schwarzen Lamm“ trifft.


  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK