Stadtnachricht

Senioren informieren sich über Stadtpolitik

Traditioneller kommunalpolitischer Gesprächsnachmittag

Seniorendiskussion
Beim traditionellen kommunalpolitischen Gesprächsnachmittag informierten sich über 60 Senioren im Refektorium des Kapuziners.

Zunächst begrüßte  Andreas Frankenhauer als Leiter des Seniorenreferats die Besucher und stellte die Planungen des Seniorenreferats für 2018 vor. Er ging dabei insbesondere auf die geplanten Großveranstaltungen Seniorenfasnet und Seniorenkirbe in der Stadthalle aber auch auf die für 2018 geplanten Seniorenfahrten zum Daimler-Benz-Museum nach Stuttgart, zum Zeppelinmuseum nach Friedrichshafen sowie zum Campus Galli nach Meßkirch ein.

Nach Frankenhauser übernahm der Demographiebeauftragte der Stadt Mathias Schöne. Er berichtete über das Projekt seniorengerechte Quartierentwicklung in Rottweil-Altstadt sowie über die geplante Bachelor-Arbeit, die über das Thema Seniorenpolitik in Rottweil geschrieben werden soll. Anschließend übernahm Kulturamtsleiter Marco Schaffert, der über die Neuerungen bei der städtischen Kulturpolitik berichtete. Er ging dabei insbesondere auf die Neugestaltung der Sammlung Dursch im Dominikanermuseum ein, die auf einem guten Weg sei. Auch berichtete er über den Zustand des Stadtmuseums, wo eine Neugestaltung ebenfalls dringend notwendig wäre. Sehr froh zeigte sich Schaffert darüber, dass die Kunstsammlung der Lorenzkapelle jetzt wieder öffentlich zugänglich ist. Nach dem Themenkomplex Kultur ging es weiter mit Bauen und Stadtentwicklung, worüber Fachbereichsleiter Lothar Huber berichtete. Er warb dabei insbesondere für die Rottweiler Bewerbung um eine Landesgartenschau und die Chancen, die diese für die Stadt bringt. Ausführlich berichtete er über den historischen Grüngürtel rund um die historische Innenstadt und wie dieser wieder aufgewertet und erlebbar gemacht werden könnte.  Mit einem Bahnhaltepunkt inklusive Schrägaufzug in die Innenstadt könnte Rottweils Stadtmitte zudem besser an das Bahnnetz angeschlossen werden.

Nach einer Fragerunde, bei der insbesondere die Themenbereiche Bauen und Stadtentwicklung großes Interesse fanden, endete die sehr gute besuchte Veranstaltung am späten Nachmittag.
 

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK