Stadtnachricht

Sonntagsführung: So speisten die alten Römer in Rottweil

„Essen und Trinken in römischer Zeit“ im Dominikanermuseum am 18. März

Terra Sigillata
Im Dominikanermuseum ist dieses edle Geschirr aus römischer Zeit ausgestellt: Betuchte Römer wollten auch fernab von Italien nicht auf den gewohnten Lebensstandard verzichten. Das Bild zeigt Terra Sigillata, römisches Tafelgeschirr, aus Rottweil (Bild: Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg).

In der Römerstadt „Arae Flaviae“ gab es soziale Unterschiede, die sich im Essen und Trinken, das täglich zubereitet wurde, bemerkbar machten. In den römischen Kastellen in Rottweil lebten nicht nur einfache Soldaten, sondern auch hohe Offiziere, die aus der Oberschicht in Rom stammten und auch fern der Heimat nicht auf ihre gewohnte Lebensweise verzichten wollten. Sie ließen sich Austern oder teure Trockenfrüchte sowie luxuriöses Tafelgeschirr liefern. Im Gegensatz dazu ernährten sich die einfachen Soldaten vor allem von „Puls“, einem Getreidebrei.

Im Rahmen der Familienführung durch die Abteilung „Arae Flaviae – römisches Rottweil“ gibt Annette Karbstein  einen Einblick in die Welt des römischen Essens und Trinkens. Die Ausstellung zeigt, dass durch die gut ausgebauten Handelwege aus allen Teilen des römischen Reiches Waren in die Provinz Obergermanien und damit nach Arae Flaviae kamen. Darunter findet man Wein, Öl, Fischsauce oder Lebensmittel aus dem Mittelmeergebiet. Auch das Geschirr spielte beim Essen eine wichtige Rolle: man fand in Rottweil große Mengen des römischen Tafelgeschirrs Terra Sigillata, aber auch einfachere Becher und Teller aus Ton, wertvolle Gläser sowie Gegenstände aus Küche und Vorratshaltung.

Führung „Essen in römischer Zeit“, am Sonntag, 18. März, 15 Uhr.
Die Kosten betragen zwei Euro zuzüglich Eintritt.

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK