Stadtnachricht

Stadt bittet Bürger um Spenden für L’Aquila

„Zeichen der Solidarität“ / Guhl schreibt an Amtskollegen

Tafel der Rottweiler Städtepartnerschaften
Die Partnerschaft mit der italienischen Stadt L'Aquila in den Abruzzen besteht seit 1988.
„Wir sind bestürzt über das Ausmaß der Katastrophe und in Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen“, so Bürgermeister Werner Guhl. Die Fraktionssprecher beschlossen, dass die Stadt Rottweil mit 25 000 Euro in Vorleistung geht. Zu einem späteren Zeitpunkt möchte man dann zusammen mit den italienischen Freunden entscheiden, für welche konkreten Projekte die gesammelten Gelder verwendet werden.

Bürgermeister Guhl: „Denkbar wäre zum Beispiel der Wiederaufbau eines Kindergartens oder einer Schule.“ Die Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Bei Bedarf stellt die Stadt Spendenquittungen aus. Weiter steht das Angebot aus Rottweil, mit DRK, THW oder Feuerwehr zu helfen, sofern diese Hilfe vor Ort gebraucht werden kann und aus L’Aquila auch angefordert wird. Guhl: „Wir können kommen, wenn wir angefragt werden.“ Die Fraktionssprecher waren sich mit der Verwaltung aber einig, jetzt nicht in einen unnötigen Aktivismus zu verfallen und eine Antwort aus Italien abzuwarten.

Inzwischen gibt es eine erste Möglichkeit der Kontaktaufnahme. So ist der Stadtverwaltung Rottweil eine Faxnummer bekannt, unter der die Verwaltung von L’Aquila erreichbar ist. Da das Rathaus im Stadtzentrum zerstört ist, musste dort auf ein Notquartier ausgewichen werden. Über diese Faxnummer wird die Stadt Rottweil heute ein offizielles Schreiben an die Stadtverwaltung und die Bürger von L’Aquila richten (siehe deutsche Übersetzung im Anhang).

Beschlossen wurde ferner, dass Ludwig Kohler, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins „Amici dell‘ Aquila" auch im offiziellen Auftrag der Stadt in die Krisenregion fahren wird, um ein Zeichen der Verbundenheit zu setzen. Kohler hat viele Freunde in L’Aquila und möchte ihnen in erster Linie auch persönlich beistehen.

Im Gespräch ist die Stadt auch mit Rottweiler Vereinen, sozialen Einrichtungen und einzelnen Bürgern, die ebenfalls große Hilfsbereitschaft signalisiert haben.
Wer den Bürgern der Rottweiler Partnerstadt L’Aquila helfen möchte, kann eine Spende auf eines der beiden Sonderkonten überweisen, welche die Stadt Rottweil bei den örtlichen Banken eingerichtet hat.

Die Sonderkonten, Stichwort „Erdbebenhilfe L'Aquila“, lauten:

Konto-Nr. 24 990 019 bei Volksbank Rottweil (BLZ 642 901 20)

Konto-Nr. 79 4567 bei der Kreissparkasse Rottweil (BLZ 642 500 40).

Die Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Bei Bedarf stellt die Stadt Rottweil Spendenquittungen aus.

Ein weiteres Spendenkonto hat mittlerweile das Caritaszentrum Rottweil  eingerichtet (Stichwort "Erdbeben"):

Konto-Nr. 13 2002 bei der Kreissparkasse Rottweil  (BLZ 642 500 40)
Download
^
Download

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK