Stadtnachricht

Führung: Das Kaiserliche Hofgericht zu Rottweil

Stadtmuseum beleuchtet Gerichtsbarkeit des Spätmittelalters

Hofgerichtsstuhl (Foto Ralf Graner)Das Kaiserliche Hofgericht Rottweil ist seit 1299 eine bedeutende Institution im Leben der Reichsstadt. Es gehörte zu den wichtigsten Gerichten des Alten Reichs und war bis zu dessen Ende als höchstes Zivilgericht von Köln bis zu den Alpen und vom Elsass bis Bamberg als Gericht entscheidend. Seine Aufgabe war hauptsächlich die Zivilgerichtsbarkeit sowie die urkundliche Bestätigung von Rechtsgeschäften. Mit der Einführung des Reichskammergerichts ging die Bedeutung des Hofgerichts zurück, da viele Städte und Regionen Ausnahmeregelungen bekamen, sodass sie nicht vor das Hofgericht geladen werden konnten. Die Bedeutung Rottweils als Stadt beruhte im Spätmittelalter auf diesem Gerichtssitz.
 
Die Führung im Stadtmuseum Rottweil geht auf die Exponate des Stadtmuseums zum Hofgericht ein und gibt einen Einblick in die bewegte Geschichte des Kaiserlichen Hofgerichts. Zudem werden in diesem Rahmen neuere „Entdeckungen“ durch den „Verein Freunde des Kaiserlichen Hofgerichts e.V.“ vorgestellt.
 
Treffpunkt zur Führung am Sonntag, 7. Oktober, ist die Altertumshalle im Stadtmuseum. Kosten: zwei Euro zuzüglich Eintritt.


  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK