Stadtnachricht

Dreiklang: Das Trio di Càsola präsentiert Klassik auf höchstem Niveau

Auftakt des 500. Jubiläums des Ewigen Bundes Rottweils mit der Eidgenossenschaft / Konzert im Kapuziner Rottweil


Das Trio di Càsola gastiert am Sonntag, den 3. Februar 2019 um 17 Uhr im Kapuziner in Rottweil im Rahmen der Reihe „Dreiklang“. Karten sind bei der Rottweiler Tourist-Info und bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Region erhältlich.

Drei erfahrene Schweizer Kammermusiker haben sich zusammen getan, treten in vielen verschiedenen Formationen gemeinsam auf und erkunden das vielfältige Repertoire der Besetzung mit Klarinette, Violoncello und Klavier: Ausgehend von den beiden bekanntesten Komponisten für Klarinettentrios, Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms, erarbeiten sie sich auch Werke abseits der ausgetretenen Pfade.

Der Klarinettist Fabio di Càsola war bereits zu Gast bei vielen bedeutenden internationalen Festivals, unter anderem den Berliner Festspielen unter Leitung von Claudio Abbado. Er ist seit 1991 als Professor für Klarinette und Kammermusik an der Zürcher Hochschule der Künste tätig. Seit 2006 leitet er die Kammermusikreihe www.klang.ch.

Thomas Grossenbacher ist erster Solocellist im Tonhalle-Orchester Zürich und lehrt an der Züricher Hochschule der Künste. Er konzertiert in Europa, den USA und Japan.

Der Pianist Benjamin Engeli zählt zu den vielseitigsten Pianisten der jungen Generation. Unter anderem gewann er als Mitglied des Tecchler Trio 2007 den ARD-Musikwettbewerb und musiziert mit internationalen Orchestern sowie mit nationalen Formationen.

Auf dem Programm steht als Auftakt das Trio op. 11 B-Dur („Gassenhauer-Trio“) von Ludwig an Beethoven. Das von beschwingter und wohlgelaunter Stimmung beherrschte Werk enthält einige harmonische Überraschungen, unter anderem scharfe Gegenüberstellungen von eintaktigen Perioden in a-moll und F-Dur.
Carl Frühlings Klarinettentrio op. 40 in a-moll für Klarinette, Violoncello und Klavier ist im Stil der traditionellen Romantik gehalten und zeugt von großem handwerklichem Geschick und schöpferischer Originalität.

Das Trio für Klavier, Klarinette und Violoncello in a-moll op. 114 komponierte Johannes Brahms, der mit dem Komponieren eigentlich schon abgeschlossen hatte, 1891, nachdem er den Klarinettisten Richard Mühlfeld kennengelernt hatte und von der Klarinette fasziniert war.

INFO: Einzelkarten sind für 18 Euro (Schüler und Studenten 9 Euro) in der Tourist- Information Rottweil, Telefon 0741/494-280, bei den bekannten Vorverkaufsstellen der Region und unter www.triok.de erhältlich. Einzelkarten an der Abendkasse kosten 20 Euro (für Schüler und Studenten 10 Euro). Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei, Platzkarten müssen jedoch reserviert werden. Informationen zum Programm gibt es im Kulturamt der Stadt Rottweil, Telefon 0741/494-219, oder unter www.dreiklang-konzerte.de.


  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK