Stadtnachricht

Führung: Ein Tag in „Arae Flaviae“

Dominikanermuseum bietet Zeitreise in die Antike

Römisches Wasserbecken, sogenanntes Labrum, aus dem römischen Bad unter der St. Pelagius-Kirche (Foto: Dominikanermuseum)
Römisches Wasserbecken, sogenanntes Labrum, aus dem römischen Bad unter der St. Pelagius-Kirche (Foto: Dominikanermuseum)

Wie sah der Tagesablauf eines reichen Bewohners in Arae Flaviae aus? Schon der Tagesbeginn gestaltet sich spannend, wenn Familie und Klienten sich versammeln, um gute Wünsche, aber auch Anliegen an das Familienoberhaupt zu überbringen.
 
Die Abwicklung von Tagesgeschäften auf dem Forum, das Vorbeischauen auf der neuen Baustelle bietet sicher Gelegenheit, das eine oder andere anregende Gespräch zu führen. Den Hausgöttern zu opfern ist eine wichtige Aufgabe für das Familienoberhaupt und tägliches Ritual. Ob den Bewohnern von Arae Flaviae die Vorstellung im Theater auch gefallen wird? Schließlich hat man keine Mühe gescheut, eine gute Schauspielertruppe zu engagieren. 
 
Entspannend und anregend zugleich: der Besuch im Bad, um sich für das Gastmahl am Abend noch etwas zu erfrischen und eventuell die neuesten Nachrichten aus dem Imperium zu erfahren. Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vorfahren wird es höchste Zeit, sich nach Hause zu begeben und die Vorbereitungen zu überprüfen, bevor die ersten Gäste ankommen. Bei lukullischen Genüssen und philosophischen Gesprächen kann man die Mühen des Tages vergessen.
 
Treffpunkt zu dieser Zeitreise ins römische Rottweil ist das Foyer des Dominikanermuseums. Kosten: 2 Euro zuzüglich Eintritt. Kinder bis 18 Jahre kostenfrei.

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK