Stadtnachricht

Neubau JVA Rottweil: Untersuchungen auf dem "Esch"

Baugrunduntersuchung ist eine wichtige Grundlage für die weitere Planung

Erste Untersuchungen wurden bereits im Zuge des Standortsuchlaufs durchgeführt. Nun liegt die Vorplanung, aufbauend auf dem Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs vor, so dass nun bauwerksbezogen erkundet werden kann. Die Erkenntnisse aus diesen Untersuchungen sind wichtig, um die Fundamente und das Tragwerk dimensionieren zu können.
 
Die Bohr- und Schürfarbeiten werden durch die Firma Burkardt aus Neuweiler durchgeführt und werden bis voraussichtlich 21. Juni 2019 andauern. Im Anschluss werden Ingenieure der Universität Stuttgart die gewonnenen Erkenntnisse auswerten und ein Baugrundgutachten erstellen.
 
Aktuell befindet sich das Projekt im Zeitplan. Die Planung wird weiterbetrieben, so dass eine Etatisierung des Bauvorhabens im Staatshaushaltsplan 2022 erfolgen kann. Bei Zustimmung des Landtags könnte im Jahr 2022 mit dem Bau begonnen werden. Die Bauzeit wird nach dem heutigen Stand auf grob vier Jahre geschätzt. Anschließend könnte mit einem Probebetrieb begonnen werden.

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK