Stadtnachricht

„Rottweil NEU entdecken – Kunst und Kultur“

Stadtverwaltung veranstaltete Tag des Ehrenamtes 2019 für über 140 Engagierte

Als Dankeschön für ihre ehrenamtliche Arbeit hatte OB Ralf Broß über 140 Engagierte zum „Tag für Ehrenamtliche 2019“ eingeladen (Foto: Stadt Rottweil).
Als Dankeschön für ihre ehrenamtliche Arbeit hatte OB Ralf Broß über 140 Engagierte zum „Tag für Ehrenamtliche 2019“ eingeladen (Foto: Stadt Rottweil).

Seit dem Jahr 2001 veranstaltet die Stadt gemeinsam mit einem ehrenamtlichen Organisationsteam einmal im Jahr diesen Tag der Begegnung als Dankeschön für die Menschen, die in Rottweil ehrenamtlich wirken. Unter dem Motto „Rottweil NEU entdecken – Kunst und Kultur“ organisierte das Team um Miriam Krumhard, Leiterin der Geschäftsstelle Bürgerschaftliches Engagement, ein abwechslungsreiches Programm für über 140 angemeldete Gäste. 
 
Nach einer Einführung von Peter Müller begrüßte Oberbürgermeister Ralf Broß die Anwesenden im Sonnensaal des Kapuziners: „Wir können in Rottweil froh und stolz sein, unzählbar viele ehrenamtlich Engagierte zu haben, die sehr gut organisiert und in vielerlei Einrichtungen eingebunden sind. Sie alle tragen zu einem großen Mehrwert und Lebensqualität unserer Mitmenschen bei.“
 
Wie engagiert die Menschen in unserer Stadt seien, habe man auch an den Bürgerbeteiligungsprozessen der letzten Jahre gespürt. „Diese Prozesse waren durch den Einsatz vieler Bürgerinnen und Bürger lebendiger, transparenter und bürgernah“, so Broß. „Dass alles so gut funktioniert, ist auch der Tatsache zu verdanken, dass es von städtischer Seite viele Menschen gibt, die den Wert des ehrenamtlichen Engagements erkennen und zu schätzen wissen. Stadtverwaltung und Gemeinderat unterstützen das ehrenamtliche Engagement und schätzen Ihre Arbeit sehr“, hob der Oberbürgermeister hervor.
 
An diesem Tag gehe es ausschließlich nur um die Ehrenamtlichen, betonte er. „Wir wollen mit diesem Tag Danke sagen, Danke für das, was Sie für unsere Mitmenschen in unserer Stadt leisten.“ Broß bedankte sich bei dem ganzen Organisationsteam insbesondere auch bei der Bruderhausdiakonie St. Franziskus Heiligenbronn, die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte, sowie bei der Kreissparkasse Rottweil, die diesen Tag finanziell mit unterstützt hatte. 
 
Nach einem Begrüßungskaffee konnten die Gäste an zehn verschiedenen Angeboten und Führungen in und um Rottweil teilnehmen bevor zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen wurde. Hier wurde den Anwesenden einiges geboten, von Führungen auf dem Höllensteinsaumpfad über Yoga auf dem Stuhl oder einer Besteigung des Kapellenturms – das vielfältige Angebot deckte eine interessante Bandbreite des Sehenswürdigkeiten Rottweils ab. 
 
Im Anschluss wurde der Nachmittag durch faszinierende Geschichten von Maja Becht und musikalische Beiträge von Bernhard Baiker und Wilfried Ihrig gestaltet. Spätestens beim gemeinsamen Volksliedersingen wurden so einige Erinnerungen an das „alte Rottweil“ wieder wach.

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK