Stadtnachricht

Stadtfest und 500 Jahre „Ewiger Bund“ gefeiert

Rottweil erinnert an jahrhundertealte Verbindung zur Schweizer Eidgenossenschaft

Festakt "500 Jahre Ewiger Bund"
Im Kapuziner wurde der Ewige Bund (Originalurkunde in der Bildmitte)  im Rahmen eines Festaktes erneuert (Foto: Ralf Graner).

Aus Berlin war der Botschafter der Schweiz in Deutschland, Dr. Paul R. Seger angereist. Der Generalkonsul der Schweiz in Baden-Württemberg, Ernst Steinmann, und Konsul Thomas Casura kamen aus Stuttgart nach Rottweil. Oberbürgermeister Ralf Broß hatte zudem Vertreter aus allen Schweizer Bündnisorten des Jahres 1519 und natürlich aus der Partnerstadt Brugg nach Rottweil eingeladen.
 
Das Festprogramm begann für die Gäste mit einem Empfang im Alten Rathaus, ehe sie zur offiziellen Eröffnung des Stadtfestes gemeinsam mit den Gastgebern durch das Schwarze Tor zur Hauptbühne in der Oberen Hauptstraße zogen. Dort folgte der traditionelle Fassanstich durch OB Ralf Broß, begleitet von Salutschüssen der Historischen Bürgerwehr zu Ehren der Gäste aus der Schweiz im Bockshof.
 
Für die Schweizer Gäste richtete die Stadt anschließend einen Festakt im Sonnensaal des Kapuziners aus. OB Ralf Broß zitierte in seinem Grußwort Originalpassagen aus der Bündnisurkunde von 1519, mit der "ewige fründtschafft"  mit den Eidgenossen besiegelt wurde und erinnerte an die jahrhundertealten Verbindungen zur Schweiz. Der Schweizer Botschafter Dr. Paul R. Seger ordnete den „Ewigen Bund“ als frühen Vorläufer heutiger Verträge wie etwa das Schengener Abkommen ein. Zollfreier Warenverkehr oder gar  Schiedsgerichte seien damals schon vereinbart worden. Der Ewige Bund mute daher auch heute noch modern an, meinte der Botschafter und schloss mit den Worten „es lebe Rottweil, es lebe der Ewige Bund!“

Den Festvortrag hielt der Kabarettist und Schweizkenner Thomas C. Breuer. In humorvollen Worten stellte dieser Gemeinkeiten von Eidgenossern und "Neckarschweizern" heraus und warb sogar  - selbstverständlich mit viel Augenzwinkern - für eine Rückkehr Rottweils in die Arme der Schweizer Eidgenossenschaft. Während des Festakts erneuerten die Schweizer Gäste und die Stadt Rottweil ihre Freundschaft mit Unterschriften unter eine neue Urkunde und dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Rottweil.

Am Sonntag fand im Heilig-Kreuz-Münster ein ökumenischer Gottesdienst statt
 
Im Alten Rathaus läuft noch bis zum 20. September eine begleitende Ausstellung zum Ewigen Bund und zur Städtepartnerschaft mit Brugg. Wolfgang Mack und Harald Sommer vom Verein „Rottweiler Freunde von Brugg“ haben die Ausstellung mit vielen Dokumenten und auch historischen Stücken aus der Sammlung von Dr. Hansjörg Deck zusammengetragen.
 
Zum Stadtfestwochenende erschien außerdem eine Festschrift des Autorentrios Dr. Matthias Kunz, Dr. Winfried Hecht und Hartwig Ebert, die in den Buchhandlungen Klein, Greuter und Rau in Rottweil und im Stadtarchiv Rottweil für 18,95 Euro erhältlich ist.

IMPRESSIONEN VON RALF GRANER PHOTDESIGN:
Download
^
Download
Internet-Links zum Thema
^
Internet-Links zum Thema

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK