Stadtnachricht

Auf der Suche nach dem Humor in der Musik

Martin Keller Quintett tritt am Freitag, 13. März, im Kapuziner auf

Humor und Spaß sind mit dem Martin Keller Quintett am 13. März zu erwarten (Foto: Band).
Humor und Spaß sind mit dem Martin Keller Quintett am 13. März zu erwarten (Foto: Band).

 
Das Martin Keller Quintett versucht, die Antwort auf Frank Zappas Frage: „Does humor belong in music?“ im Konzert zu finden. Auf der Suche nach dem Humor in der Musik lässt sich das Quintett in keine komfortablen Schubladen einordnen – so mag die Besetzung dem einen oder anderen etwas bizarr erscheinen. Florian Vogel (Violine), Martin Keller (Tenorsax, Sopransax, Bassklarinette, Klarinette), Tobias Escher (Akkordeon), Kurt Holzkämper (Bässe, Electronics) und Hans Fickelscher (Schlagzeug, Percussion) schaffen mit ihren Eigenkompositionen Stimmungen und Räume für Improvisationen und groß angelegte Spannungsbögen. Einen besonderen Reiz bieten Einspielungen „tierischer“ Texte von Paul Scheerbart (1863 – 1915). Das abwechslungsreiche und humorvoll behandelte Material gestattet dem Zuhörer einen eleganten Zugang zu avancierter Jazzmusik der Gegenwart. And a smile! 😊
 
Nach langjährigem klassischem Geigenunterricht studierte Florian Vogel Jazz und Popmusik mit Hauptfach Violine. Er unterrichtet Geige an der freien Musikschule da capo Backnang und spielt in mehreren Projekten und Bands mit, beispielsweise dem modernen Streichquartett Badz.
 
Martin Keller tritt als Solist und mit Bands wie der Metrum Big Band, dem Roland Weber Septett oder dem Ipanema Beach Hotel auf. Er ist Saxophonlehrer an der Städtischen Jugendmusik- und Kunstschule Winnenden und Lehrbeauftragter für das Fach Saxophon an der PH Ludwigsburg.
 
Tobias Escher studierte Musikpädagogik mit Hauptfach Jazz-Akkordeon am Hohner-Konservatorium Trossingen. Er arbeitet als Theatermusiker, Eventgestalter, Solo- und Ensemblemusiker und Instrumentallehrer. Escher ist Akkordeonist, Perkussionist und Sänger.
 
Kurt Holzkämper studierte Jazzbass, Musikproduktion und Diplom-Musikpädagogik. Konzertreisen nach Russland, die Ukraine, USA und Nicaragua bilden eine wichtige Grundlage für die Vielseitigkeit seines musikalischen Schaffens. Holzkämper lehrt unter anderem Jazzbass an der Hochschule für Musik in Würzburg.
 
Der Perkussionist Hans Fickelscher studierte in Stuttgart und New York und wirkt als Sideman, Bandleader und Komponist. Fickelscher gilt als einer der versiertesten Jazz-Perkussionisten in Süddeutschland und ist Fachbereichsleiter für JazzRockPop an der Musikhochschule Fellbach.
 
Die Konzertgäste werden viel Spaß haben mit dieser Band, die sich in einem breiten stilistischen Spektrum souverän und kreativ bewegt.

Karten sind für 14, ermäßigt 11 Euro an der Abendkasse erhältlich und können per E-Mail reserviert werden (jazzimrefektorium@gmail.com). Das Konzert findet im Refektorium des Kapuziners in Rottweil statt.

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de