Stadtnachricht

Landesverordnung gegen Corona-Virus (ab 19. Oktober)

Maßnahmen zum Schutz vor Infektionen durch die Landesregierung von Baden-Württemberg

Die komplette Verordnung kann man auf der zentralen Internetseite der Landesregierung zu Corona durchlesen. Zudem gibt es eine Übersicht über alle Corona-Regelungen des Landes und eine Übersicht über aktuelle Änderungen. Auf einer weiteren Seite informiert das Land über wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus.

Die wesentlichen Änderungen ab 19. Oktober:
  • Maskenpflicht: Landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen und öffentlichen Einrichtungen sowie öffentlich zugänglichen Bereichen im Freien, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. (§ 3 Absatz 1 Nr. 11 und 12 sowie Absatz 2 Nr. 9 und 10). Während der Pandemiestufe 3 gilt laut Corona-Verordnung Schule auch eine Maskenpflicht im Unterricht an den weiterführenden Schulen (§ 6a Absatz 1).
  • Ansammlungen: Ansammlungen werden auf 10 Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 9 Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 3)
  • Private Zusammenkünfte: Das private Zusammentreffen von Personen wird auf maximal 10 Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2)
  • Veranstaltungen: Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen wird auf 100 begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 2)

Maskenpflicht: Zum Infektionsschutz müssen in Baden-Württemberg Personen nach ihrem sechsten Geburtstag insbesondere in diesen Bereichen eine nicht-medizinische Alltagsmaske oder eine vergleichbare Mund-Nasen-Bedeckung tragen:
  • im öffentlichen Personennahverkehr und im im öffentlichen Fernverkehr
  • in Läden und Einkaufszentren sowie auf Märkten, soweit diese in geschlossenen Räumen stattfinden,
  • an weiterführenden Schulen, beruflichen Schulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren außerhalb der Unterrichtsräume und während der Pandemiestufe 3 auch im Unterricht.
  • in Arztpraxen, Zahnarztpraxen, Praxen sonstiger humanmedizinischer Heilberufe sowie in Einrichtungen des öffentlichen Gesundheitsdienstes,
  • in Beherbergungsbetrieben von Beschäftigten bei direktem Kundenkontakt,
    im Gaststättengewerbe von Beschäftigten bei direktem Kundenkontakt sowie von Kundinnen und Kunden, solange sie sich nicht an ihrem Platz befinden
  • in Friseur-, Massage-, Kosmetik-, Nagel-, Tattoo- und Piercingstudios und in medizinischen und nicht medizinischen Fußpflegeeinrichtungen
  • innerhalb von Fußgängerbereichen wenn die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand von anderthalb Metern nicht kann eingehalten werden kann und in den für den Publikumsverkehr zugänglichen Bereichen öffentlicher Einrichtungen.

ACHTUNG: Es gilt die Corona-Verordnung der Landesregierung in der jeweils aktuellen Fassung. Diese kann man im Internet auf der Webseite des Landes im kompletten Wortlaut nachlesen. Die Verordnung kann jederzeit der veränderten Lage angepasst werden.
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
Internet-Links zum Thema
^
Internet-Links zum Thema

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de