Stadtnachricht

Rottweil digital

Digitale Agenda für eine Zukunftsfähige Verwaltung, Mobilität und Bürgerbeteiligung

digital@BW

Rottweil ist Teil der Landesinitiative digitale Zukunfstkommune@BW. Unser Agenda-Prozess wurde vom Landesministerium für Inneres und Digitalisierung mit 40.000 Euro gefördert. Bei der Entwicklung der Strategie wurde die Stadtverwaltung vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO unterstützt. Der Prozess begann im Oktober 2018 und war eingebettet in die Digitalisierungsstrategie „digital@bw“.
 
Rottweil digitalZunächst wurde eine Ist-Analyse (Modul A) durchgeführt. Neben der Auswertung vorhandener Leitbilder, Konzepte und Strategiepapiere gehörten auch Interviews mit Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürgerschaft zur Analyse. Dabei konnten u.a. laufende bzw. geplante Maßnahmen und lokale Bedarfe ermittelt werden. War man in Rottweil zunächst mit den beiden Handlungsfeldern Mobilität und Bürgerbeteiligung auf den Weg zur digitalen Zukunftskommune gestartet, entwickelte sich zunehmend ein Bewusstsein für den digitalen Wandel von städtischen Verwaltungsprozessen.
 
Die Strategieentwicklung (Modul B) basierte auch auf den Ergebnissen zweier Workshops, einen verwaltungsinternen und einen gemeinsamen mit Stakeholdern und Bürgern. Die Strategie beschreibt Maßnahmen in den drei Handlungsfeldern auf dem Weg zur digitalen Kommune. Aus einer Priorisierung der Maßnahmen ergibt sich eine sogenannte Roadmap, ein Fahrplan zur digitalen Transformation, der als Orientierung und Leitfaden verstanden werden kann.
 
Folgende Handlungsfelder wurden identifiziert:
  • Zukunftsfähige Verwaltung: In diesem Zusammenhang gilt es, eine querschnittsorientierte Basis zu schaffen. Dazu bedarf es beispielsweise eines organisationsübergreifenden und einheitlichen Informations- und Projektmanagements. Zudem wird die digitale Infrastruktur durch ein öffentliches, leistungsfähiges WLAN in der historischen Innenstadt ausgebaut. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für die Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste, um digitale Angebote der Stadt im öffentlichen Raum bequem und zuverlässig zu nutzen.
  • Digitale Bürgerbeteiligung: Hierzu formuliert Rottweil Maßnahmen, um die interne und externe Kommunikation mit Bürgern und Stakeholdern niederschwellig und mit möglichst hohem Komfort zu gestalten. Hier liegt der Fokus auf Bürgernähe durch gezielte bidirektionale Kommunikation über soziale Netzwerke und digitale Partizipationsmöglichkeiten.
  • Nachhaltige Mobilität: Hier werden digitale Tools vorgestellt, welche eine innovative Stadtentwicklung ermöglichen. Mobilitätskonzepte sollen mit Hilfe der Digitalisierung zukunftsorientiert geplant werden und neue Entwicklungen berücksichtigen, die sich in der Zukunft durch autonomes Fahren oder digitale Mobilitätsplattformen ergeben.
Die Strategie versteht sich als Handlungsempfehlung für die Stadtverwaltung und wurde coronabedingt etwas später als geplant am 24. Juni 2020 dem Gemeinderat vorgestellt. Die Verwaltung wird die Umsetzung der Maßnahmen prüfen und soweit sie nicht bereits vom Gemeinderat beschlossen oder in der Zuständigkeit der Verwaltung liegen, einzeln zur Vorberatung und Beschlussfassung in den Gemeinderat einbringen.

Impressionen aus dem Stakeholder-Workshop im Frühjahr 2019:

Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
Internet-Links zum Thema
^
Internet-Links zum Thema

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de