Stadtnachricht

Konzertverbund _Dreiklang_ startet trotz Corona in die neue Saison
15 Konzerte in fünf Städten im Kreis


Wie in den vergangenen Jahren zeichnet sich die Konzertreihe des Dreiklangverbundes auch in dieser Spielzeit durch ein vielfältiges, abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Programm aus, das durch die Unterstützung des Landkreises Rottweil, des Zweckverbands Oberschwäbischer Elektrizitätswerke (OEW) und der Kreissparkasse Rottweil ermöglicht wird. Das Programm der Saison 2020/21 bietet von September 2020 bis April 2021 15 Konzerte an verschiedenen Orten, die mit unterschiedlichen Schwerpunkten die eindrucksvolle Bandbreite musikalischer Angebote im Landkreis Rottweil zeigen. Auch in diesem Jahr sind alle Konzerte _ abgesehen von den Neujahrskonzerten in Oberndorf und Sulz _ für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren kostenlos!
 
Im Programm präsentiert die Stadt Oberndorf in der bewährten Zusammenarbeit mit der Südwestdeutschen Mozartgesellschaft insgesamt acht Konzerte, beginnend am 19. September mit einem _Abend mit Ludwig_ mit Adrian Oetiker (Klavier) und Wen-Sinn Yang (Cello). Es folgen das Eliot Quartett am 17. Oktober und das Philharmonische Kammerorchester Brest mit dem Solopianisten Ryo Yamanishi am 14. November. Zwei wegen Corona entfallene Konzerte der Saison 2019/20 werden nachgeholt: Der Klavierabend mit Keiko Hattori am 16. Januar sowie Beethovens 9. Sinfonie am 20. Februar. Am 13. März ist die Junge Philharmonie Lemberg mit der Soloklarinettistin Magdalena Faust zu Gast, und Hikaru Kanki beschließt die Saison mit einem Klavierabend am 27. März.
 
Zum Neujahrstag präsentiert in Sulz am 1. Januar das Residenz-Orchester Baden-Württemberg mit seinem Dirigenten Sven Gnass wieder ein Crossover-Programm aus populärer Klassik, Musical, Operette und Filmmusik. In Oberndorf ist dann am 2. Januar die Junge Philharmonie Lemberg mit dem Dirigenten Volodymyr Syvokhip und der Sopranistin Evelina Liubonko zu hören.
 
Unter der Intendantin Julia Guhl gibt es in der Saison in Rottweil ebenfalls spannende Konzerte: Beim ersten Konzert am 11. Oktober machen das Lena Thanner Quartett und Julia Guhl den _Wandel der Zeit_, umrahmt von passenden Lesungen mit Anne Mokinski, hör- und erlebbar. Am 8. November folgt ein Liederabend mit Julia Bernhart-Schwinghammer und Wilhelm Schwinghammer sowie Clemens Müller, und zum 100-jährigen Bestehen der Donaueschinger Musiktage präsentieren Musikerinnen und Musiker aus Rottweil am 25. April zeitgenössische klassische Musik. Darüber hinaus findet am 7. März mit dem Ensemble Klarisma ein Familienkonzert ab 4 Jahren statt.
 
Im Bürgersaal im Farrenstall Dornhan stellt am 27. Februar das virtuose Gitarrenensemble Magic Acoustic Guitars mit Roland Palatzky und Matthias Waßer sein vielseitiges Programm vor. Von Klassik bis Jazzstandards ist hier mit meisterlicher Spielfreude einiges geboten.
 
Das Treppenhauskonzert in Schramberg mit dem Blechbläserquintett Swabian Brass, das in der vorigen Saison ebenfalls ausfiel, wird am 18. April nachgeholt. Zuhörerinnen und Zuhörer dürfen sich auf niveauvolle Musik in angenehmer Atmosphäre freuen.
 
 
INFO: Das detaillierte Konzertprogramm mit allen Terminen, Orten, Preisen und Vorverkaufsstellen liegt ab sofort in allen teilnehmenden Städten aus. Im Internet ist die Reihe Dreiklang zu finden unter www.dreiklang-konzerte.de.
Aufgrund der Corona-Pandemie können sich Änderungen im Programm sowie beim Kartenvorverkauf ergeben.

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de