Stadtnachricht

Bewerbung als Corona-Modellkommune

OB Ralf Broß schreibt am Sozialminister Manne Lucha

Die neue Webcam am Alten Kaufhaus sendet über das Internet aktuelle Live-Bilder aus Rottweil in alle Welt (Fotos: Stadt Rottweil).Mit einem Modellversuch könnte Rottweils Gastronomie wieder öffnen, so ein Vorschlag von OB Ralf Broß an Sozialminister Manne Lucha.

"Mit Interesse haben wir daher die Entwicklungen in Tübingen verfolgt und begrüßen daher den Beschluss der Bundekanzlerin mit den Regierungschefinnen und -chefs der Länder, den Weg für weitere Modellkommunen zu ebnen und die Kommunen stärker in die Bekämpfung der Corona-Pandemie einzubinden", so Ralf Broß in dem Schreiben.

Rottweil habe es bereits vor einigen Wochen geschafft, eine umfassende kommunale Teststruktur aufzubauen. "Dies ist uns durch ein Testkonsortium aus Ärzten, Apothekern, Ehrenamtliche des DRK sowie mobilen Dienstleistern unkompliziert und binnen weniger Tage gelungen", so Broß. Bei diesen Testkapazitäten sei aber noch deutlich Luft nach oben, sie sind bei weitem nicht ausgeschöpft.

Broß schlägt daher vor, den Menschen, die sich testen lassen, einen Mehrwert zu bieten: "Der Anreiz soll in unserer Stadt sein, mit einem aktuellen negativen Testergebnis die gastronomischen Angebote in der Stadt nutzen zu können."

Als Gründe dafür nenne Broß unter anderem, dass die Gastromie nicht wie andere Bereiche bereits Öffnungsmöglichkeiten hatten. Zudem sei der Bereich überschaubar und eine flächige Kontrolle zu gewährleisten. Durch eine Beschränkung auf die Gastronomie sei nicht zuletzt sicherzustellen, dass die Tests auch abgearbeitet werden könnten.

Neben einer tagesaktuellen negativen Testung sollen nach dem Konzept der Stadt Rottweil aber auch die weiteren Hygienemaßnahmen Anwendung finden, die aus dem vergangenen Sommer bekannt sind: Adresshinterlegung zur Kontaktnachverfolgung, Maskenpflicht des Personals, Maskenpflicht der Gäste abseits des eingenommenen Platzes, Desinfektion der Tische. Ergänzt wird der Katalog um eine Sperrstunde (24.00 Uhr) sowie eine Testpflicht auch für Mitarbeitende.

Der Gewerbe- und Handelsverein trägt das Konzept ebenso mit wie die Vertreter der Gastronomie. Sowohl Hauptamt (Kreisärzteschaft und Apotheker) wie auch Ehrenamt, insbesondere das Deutsche Rote Kreuz, haben ihre breite Unterstützung zugesagt.

^
Download

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de