Stadtnachricht

Schulen in Rottweil bleiben geschlossen

Notbetreuung eingerichtet – Abschlussklassen bleiben in Präsenz

Bis kurz vor dem Wochenende standen die Zeichen der Schulen ab Montag, dem 19. April 2021 auf Öffnung. Dies stand jedoch unter dem Vorbehalt der sich entwickelnden Inzidenzzahlen. Ab einer Inzidenz von über 200 über drei Tage hinweg sollte wieder geschlossen werden. Die Inzidenz im Landkreis Rottweil lag am Freitag und Samstag knapp über 200. Auch für den heutigen Sonntag ist davon auszugehen, dass dies der Fall sein könnte.

Im SWR Fernsehen auf Videotext-Tafel 115 (Seite 3) findet sich die Nachricht, dass der Amtschef des Kultusministeriums, Michael Föll, erklärt hat, dass das Kultusministerium pragmatische Lösungen für Grenzfälle will. Demnach sollen die Schulleitungen einen Ermessensspielraum bekommen, wenn in ihrem Kreis am Donnerstag oder Freitag die Inzidenz von 200 erstmalig überschritten wurde und die Tendenz weiter so bleibt. Dann können sie die Schule – außer für Abschlussklassen und Notbetreuung – geschlossen lassen.

Am späten Samstagabend (17.4.2021) entschied der Landkreis für seine Berufsschulen (auch am Standort Rottweil), von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen und die Berufsschulen aus der Präsenz zu nehmen. Dabei wurde uns nahegelegt, für die städtischen Schulen ebenso zu verfahren. Unsere Schulleiterinnen und Schulleiter teilen diese Auffassung. Diese Einschätzung der Leitungen vor Ort ist uns wichtig. Deshalb möchten wir die kurzfristig zur Verfügung gestellte Möglichkeit nutzen.

Damit bleiben sämtliche Schulen in Trägerschaft der Stadt Rottweil ab Montag, den 19. April 2021 weiterhin für den Regelbetrieb vor Ort geschlossen. Die Notbetreuung für die Klassen 1 bis 7 ist eingerichtet und gewährleistet. Die Abschlussklassen nehmen weiterhin nach den bisherigen Modalitäten am Präsenzunterricht teil. Auch mit den Schulen in freier Trägerschaft wurde diese Verfahrensweise abgestimmt, so dass die Waldorfschule Rottweil sowie die Maximilian-Kolbe-Schule in Hausen ebenso verfahren werden.

„Wir hätten uns sehr gewünscht, dass die Schulen, zumindest in weiten Teilen wieder in Präsenz geöffnet hätten werden können. Wir sind uns darüber im Klaren, dass viele Kinder wie auch Eltern dies herbeigesehnt haben. Vor dem Hintergrund der sich zuspitzenden Infektionszahlen haben wir nun – in Abstimmung mit den Schulleitern vor Ort und den weiteren Schulträgern – diesen pragmatischen Weg genutzt und bitten um Verständnis für diese Entscheidung. Unsere Intention war, hier möglichst verantwortungsbewusst im Sinne aller zu handeln“, so Bürgermeister Dr. Christian Ruf.

Die Kindergärten und Kinderkrippen bleiben am Montag jedoch in vollem Umfang geöffnet. Es ist aber zu erwarten, dass auch hier zeitnah nur noch eine Notbetreuung möglich sein wird. „Es war uns jedoch ein Anliegen, den Eltern so viel Zeit wie möglich einzuräumen, für den Fall der Fälle alternative Betreuungen zu organisieren“, so Dr. Ruf abschließend. Auch hierzu erfolgte mit sämtlichen Trägern eine Abstimmung am Sonntagvormittag.


  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de