Stadtnachricht

Denkmaltag mit städtebaulichem Zukunftsblick

Im Stadtmuseum dürfen Kinder und Jugendliche ihre ideale Stadt erbauen

Tag des offenen DenkmalsIn der Altertumshalle des Stadtmuseums entsteht am Tag des offenen Denkmals ein Stadtmodell der Zukunft (Foto: Sophia Miller).

Seit der Umgestaltung des Stadtmuseums im Jahr 2020 bietet das Erdgeschoss in der so genannten „Altertumshalle“ einen geschichtlichen und städtebaulichen „Rundumblick“ mithilfe von Objekten, Stadtansichten und einem Stadtmodell. Am diesjährigen Denkmaltag soll der Blick nun weiter in die Zukunft gerichtet werden. Insbesondere Kinder, Jugendliche und Familien sind aufgefordert, sich mit Papier- und Kartonobjekten ihre ganz eigene Vision einer lebenswerten Stadt zu erfüllen und gemeinsam ein Stadtmodell der Zukunft zu bauen. Bei aller Diskussion im Spannungsfeld historischer Bauten, sowie von Türmen, Brücken, Parkflächen, Mobilität, Natur und der Perspektive auf die Landesgartenschau darf man gespannt sein, welches Bild sich ergibt, wenn manch einschränkender Aspekt einfach mal wegfallen darf: Utopien sind ausdrücklich erlaubt! Abseits des Stadtmodells wird mit einer Pinnwand eine Plattform zum Meinungsaustausch angeboten werden. Auch hier sind Wünsche und Visionen von großen und vor allem von kleinen Besuchern erwünscht. Anlässlich der Aktion ist das Stadtmuseum an diesem Sonntag bereits ab 11 Uhr geöffnet.

Ausgehend vom Stadtmuseum kann mit einem Video-Guide das Sanierungsgebiet „Stadtmitte“ erkundet werden. Der digitale Führer, den die Sanierungsstelle der Stadt Rottweil entwickelt hat, bietet Einblicke hinter die historischen Fassaden von sieben original Rottweiler Stadthäusern und zeigt den Sanierungsfortschritt. Über die Website der Sanierungsstelle kann man sich auch schon vorab informieren.

Auch ins Dominikanermuseum, in die Lorenzkapelle und ins Salinenmuseum wird am Sonntag bei freiem Eintritt eingeladen. Im Salinenmuseum wird um 14.45 Uhr eine Führung zum Thema „Die ehemalige Saline Wilhelmshall und der Denkmalschutz" angeboten.

Der Eintritt in alle Städtischen Museen und das Salinenmuseum ist am 12. September frei. Es gilt die aktuelle Corona-Verordnung Baden-Württemberg

  • Dominikanermuseum: 10.00-17.00 Uhr
  • Stadtmuseum: erweiterte Öffnungszeit 11.00-17.00 Uhr, www.dominikanermuseum.de/veranstaltungen
  • Lorenzkapelle: 14.00-16.00 Uhr
  • Salinenmuseum: 14.30-17.00 Uhr, Führung um 14.45 Uhr, www.salinenmuseum-rottweil.de, Telefon 0741 9410014 (privat)

Video-Guide Sanierungsgebiet „Stadtmitte“: www.sanierungsgebiete-rottweil.de

^
Internet-Links zum Thema

  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de