Stadtnachricht

Neubau JVA Rottweil

Land Baden-Württemberg leistet ökologischen Ausgleich für den Bau der neuen JVA / Erschließungsarbeiten kommen gut voran.

Auf mehr als 25.000 m2 wird im Gewann Esch ein Biotop von größter Bedeutung in unmittelbarer Nähe zum Bauvorhaben entstehen.

Wacholderheiden sind prägende Kulturlandschaften der Schwäbischen Alb, die durch jahrhundertelange Beweidung erhalten wurden, mittlerweile jedoch zu den bedrohten Biotoptypen in Baden-Württemberg gehören.

Angrenzend an das Naturschutzgebiet Neckarburg wird dieser Teil in Zukunft einen wichtigen Beitrag zur Biotop-Vernetzung darstellen. Für die seltenen Tier-und Pflanzenarten in dieser geschützten Kulturlandschaft wird ein neuer Lebensraum entstehen.

Zuvor muss allerdings ein Großteil des Bewuchses der vergangenen Jahrzehnte entfernt und so das Wachholdergewächs freigelegt werden. Die notwendigen Arbeiten sind mit der unteren Naturschutzbehörde abgestimmt.

Die Heide war typisch für den dortigen Neckartalhang, dies zeigen alte Fotos aus den 80er Jahren. Dieser Zustand soll durch Landschaftspflegemaßnahmen, in der Regel Beweidung, über die nächsten Jahre wiederhergestellt werden.

Äußerst schwierige Geländeverhältnisse und die im Neckartal verlaufende Bahnstrecke Stuttgart - Singen machen die Rodungsarbeiten zu einer logistischen Herausforderung für alle Beteiligten. Für den Abtransport der Bäume im Gefahrenbereich der Bahnlinie wird zeitweise ein Hubschrauber zum Einsatz kommen. Vereinzelt ist im Bereich der Zufahrt zum Hofgut Neckarburg mit Einschränkungen zu rechnen.

Der Straßenbau kam in den letzten Monaten trotz teilweise schwieriger Witterungsbedingungen gut voran. Der hintere Teil zwischen zukünftiger JVA und Neckarburg kann bereits nächste Woche für den Verkehr freigegeben werden. Derzeit laufen die Arbeiten an der vorderen Zufahrtsstraße. Auch die technische Erschließung des Baugrundstücks mit Wasser-, Gas-, Abwasser- und Stromleitungen verläuft planmäßig, so dass bereits im Herbst mit der Aufhebung des Umleitungsverkehrs für den Neckartalradweg gerechnet werden kann.