Stadtnachricht

Ehrung für fleißiges Blutspenden


OB Ralf Broß ehrt fleißige Blutspenderinnen und Blutspender (Foto: Anja Schmidt).OB Ralf Broß ehrt fleißige Blutspenderinnen und Blutspender (Foto: Anja Schmidt).

Nachdem letztes Jahr wegen des Lockdowns die Ehrung ausschließlich per Post erfolgen konnte, war die Freude umso größer, dieses Jahr wieder persönlich Spenderinnen und Spender ehren zu können. Die Inzidenzzahlen geben zwar inzwischen wieder Anlass zur Besorgnis, aber die Verantwortlichen sorgten für einen coronagerechten Ablauf der Veranstaltung. Statt im Alten Ratssaal fand die Ehrung im großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses statt, wo ausreichend Abstand gehalten werden konnte, und auch die aktuell notwendigen 3G-Nachweise wurden kontrolliert.

„Es geht bei dieser Ehrung auch darum, Werbung zu machen fürs Blutspenden, neue Erstspender zu gewinnen“, so Oberbürgermeister Ralf Broß. Leider nimmt in Zeiten der Pandemie auch die Bereitschaft zum Blutspenden eher ab. Umso mehr seien die Anwesenden für ihr Engagement zu würdigen. Er rief dazu auf, auch im Freundes- und Bekanntenkreis zu werben fürs Blutspenden.  15.000 Blutspenden würden täglich in Deutschland benötigt, und noch sei es nicht möglich, einen gleichwertigen Ersatzstoff künstlich herzustellen. Gleichzeitig dankte Broß den ehrenamtlichen Helfern des DRK, die durch ihr Engagement die Blutspendenaktionen erst ermöglichten, und wies auf die nächsten Aktionen in Rottweil und Umgebung hin.

Im Anschluss erhielten alle Geehrten von OB Broß die entsprechende Urkunde und als Geschenk der Stadt ein Vesperbrettchen mit Stadtsilhouette. Der Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes Rottweil, Manfred Lenz, und Bereitschaftsleiter Björn Speiser überreichten die Ehrennadel und ein Handtuch des DRK als Anerkennung. Zur Stärkung gab es schließlich ein reichhaltiges Buffet

Insgesamt 29 Personen allein aus der Kernstadt Rottweil waren zur Ehrung eingeladen. Von den 16 Spenderinnen und Spendern, die für zehnmaliges Spenden geehrt wurden, waren Markus Hugger, Vadim Kappes und Konstantin Kurz persönlich anwesend. Sieben Personen hatten 25 Mal Blut gespendet, persönlich geehrt werden konnten Klaus Domscheit, Susanne Karrais und Anke Wohlgemuth. Von den drei Spenderinnen und Spendern mit 50 Blutspenden konnte Jörg Schanz ausgezeichnet werden, eine Ehrung für 75 Spenden erhielt Uwe Müller, und besonders fleißig waren mit 100 Blutspenden Winfried Hetz und Michael Rauschert.

Blutspender-Ehrung: OB Bralf Broß (rechts) ehert Michael Rauschert und Winfried Hetz für 100 Mal Blutspenden (Foto: Anja Schmidt)OB Bralf Broß (rechts) ehert Michael Rauschert (links) und Winfried Hetz für 100 Mal Blutspenden (Foto: Anja Schmidt)