Stadtnachricht

„starter“-Ausbildungsmesse öffnet am Freitag die Pforten

Zwei Tage lang dreht sich in Rottweils Stadt- und Stallhalle alles um die Welt der Berufe

Am Freitag öffnet die „starter“-Ausbildungsmesse in der Stadthalle ihre Pforten. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren (Foto: Stadtverwaltung Rottweil).Am Freitag öffnet die „starter“-Ausbildungsmesse in der Stadthalle ihre Pforten. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren (Foto: Stadtverwaltung Rottweil).

Oberbürgermeister Ralf Broß eröffnet die Messe um 9 Uhr mit einem Rundgang durch die beiden Ausstellunghallen und das Messe-Zelt. Er wird dabei begleitet von Miriam Kammerer und Wolf-Dieter Bauer von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, Raimund Kegel von der Handwerkskammer Konstanz, Gerald Kramer vom Landkreis Rottweil und Michaela Crispo von der Regionalen Wirtschaftsförderung Schwarzwald-Baar Heuberg. „Nach zwei Jahren Pandemie ist es gut und wichtig, dass wir die Messe, die nicht nur etabliert, sondern weit über die Grenzen der Region bekannt und beliebt ist, wieder in gewohnter Form abhalten können. Darüber freue ich mich sehr. Denn die Themen Ausbildung und Berufswahl müssen wieder in den Fokus rücken. Sie sind ein wichtiger Baustein für die Zukunft unserer Gesellschaft“, so Rottweils OB. Nicht zuletzt sei die Messe auch wichtig für die Wirtschaft in der Region, die bereits jetzt unter enormem Fachkräftemangel leidet. „Wieder Kontakte zu den Unternehmen knüpfen zu können und den künftigen Auszubildenden Einblicke in die Unternehmen zu gewähren, ist elementar für den Berufswahlprozess.“

In der Stadt- und Stallhalle laufen die Vorbereitungen für die Ausbildungsmesse auf Hochtouren, denn bis sich die Pforten öffnen, gibt es noch viel zu tun. 92 Aussteller präsentieren sich an den beiden Messetagen und freuen sich auf viele Besucher, die in die Welt der Berufe eintauchen und mehr erfahren möchten. Interessierte haben am Freitag und Samstag ausgiebig die Möglichkeit, Firmen der Region kennen zu lernen, Ausbildungsberufe zu entdecken, sich über die Berufswelt zu informieren und mit Azubis und Ausbildungsleitern ins Gespräch zu kommen.

Auch das Handwerk präsentiert sich mit vielen freien Praktikums- und Ausbildungsplätze: Am Gemeinschaftsstand freuen sich die Handwerkskammer, die Innungen der Zimmerer, Schreiner und Schornsteinfeger sowie die Tief- und Straßenbaufirma  Gebrüder Bantle aus Bösingen auf interessante Gespräche.

Über die Jahre hat sich die Ausbildungsmesse zu einer der wichtigsten Plattformen für Berufsanfänger, Eltern und Interessierte, aber auch für Unternehmen und Institutionen in der Region entwickelt. Der Übergang von der Schule in die Berufswelt ist für junge Leute angesichts der Vielzahl der Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten nicht einfach. Und häufig ist auch gar nicht bekannt, welche Unternehmen es in der Region überhaupt gibt und was diese alles zu bieten haben.

Am zweiten Messetag gibt es eine Impulsveranstaltung für Eltern, die die Agentur für Arbeit anbietet, denn Eltern sind die wichtigsten Begleiter ihrer Kinder auf dem Weg der Berufswahl. Die Schirmherrschaft der Messe übernimmt in bewährter Manier wieder die IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg.

Die Pforten der Messe öffnen sich am Freitag, 24. Juni, um 9 Uhr für die Schulen und alle Interessierten. Der Samstag ist Familientag. Hier können die Schüler gemeinsam mit ihren Eltern die Messe besuchen.

Die Messe ist am Freitag von 9 bis 16 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Unter www.starter-rottweil.de und www.starter-on-line.de gibt es weitere Informationen.