Ortschaft Göllsdorf

Göllsdorfer Kurzchronik

Fliehburgen hier ansässiger Kelten werden im Bereich der Wälle und Gräben auf dem Dissenhorn und auf dem Staufenberg im Jungbrunnental vermutet.
Die Oberamtsbeschreibung von Rottweil aus dem Jahr 1875 berichtet von einem in den Maueräckern vermuteten Gutshof, dafür sprechen Spuren einer römischen Niederlassung. Die Besiedlung Göllsdorfs dürfte von Rottweil-Altstadt her erfolgt sein. Kirchliche Bindungen zum Urort Rottweil hatten über Jahrhunderte Bestand, war Göllsdorf doch sogenannte Filial-Gemeinde von St. Pelagius in Rottweil-Altstadt.
Erste schriftliche Erwähnung findet Göllsdorf ...   (gesamte Chronik lesen)