Interaktiver Zeitstrahl - Die Geschichte Rottweils

  • Orpheus_Mosaik
  • Das Römische Rottweil

    Das Orpheusmosaik

    Das 1834 entdeckte Orpheusmosaik ist das bedeutendste römische Mosaik, welches bisher in Baden-Württemberg gefunden wurde und ein Glanzstück in der Abteilung Arae Flaviae des Dominikanermuseums. Entstanden ist das Mosaik wohl um die Mitte des 2. Jh. n.Chr.

  • Puerschgerichtskarte
  • Reichsstadtzeit - Zeugnis I

    Die Pürschgerichtskarte

    Im Stadtmuseum Rottweil befindet sich mit der Pürschgerichtskarte des David Rötlin von 1564 ein herausragendes Dokument zur Rottweiler Stadtgeschichte. Sie zeigt eine Fläche von etwa 800 Quadratkilometern rund um Rottweil. In der Kartenmitte ist die Stadt in erstaunlich wirklichkeitsgetreuen Details wiedergegeben.
  • Ewiger_Bund
  • Reichsstadtzeit - Zeugnis II

    Ewiger Bund

    Ein Glanzlicht in Rottweils Geschichte ist die einstige Zugehörigkeit der Stadt zur Schweizer Eidgenossenschaft. Das 1463 erstmals geschlossene Bündnis wurde 1519 in einen „Ewigen Bund“ umgewandelt „…Trüw, liebi und fründtschafft, so unser vordern und wir lange zitt mit einandern gehept hand…“ (Rottweiler Bund 1519).

  • Gericht
  • Rottweil als Gerichtsstadt

    Kaiserliches Hofgericht

    1299 wird das Kaiserliche Hofgericht zu Rottweil das erste Mal urkundlich erwähnt. Es gehörte zu den wichtigsten Gerichten des spätmittelalterlichen Reiches. Rottweils städtische Bedeutung beruht nicht zuletzt darin, dass dieses Gericht hier seinen Sitz hatte. Heute ist die Stadt Sitz eines Amts- und Landgerichts.  

  • Pulverfabrik
  • Die Industrialisierung I

    Produktion des "Rottweiler Pulvers"

    Wer heute durch den Gewerbepark Neckartal wandert, stößt überall auf die Spuren der ehemaligen Pulverfabrik. Hier hatte Max Duttenhofer (1843-1903) aus bescheidenen Anfängen die größte Pulverfabrik Süddeutschlands aufgebaut – ausgehend von der langen Tradition der Pulverherstellung in Rottweil. Höhepunkt der Firmenentwicklung war die Zeit vor und während des Ersten Weltkrieges.

  • Saline
  • Die Industrialisierung II

    Salzgewinnung in der Saline "Wilhelmshall"

    Seit 1824 war die Salzgewinnung einer der wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt und des Gebiets am oberen Neckar. In der Saline Wilhelmshall wurden bis 1969 etwa 800 000 Tonnen Salz produziert, dann erloschen die Feuer unter den letzten Siedepfannen in den Siedehäusern, die Anlage  wurde zum größten Teil abgerissen. Heute erinnert das malerisch im Primtal gelegene Salinenmuseum „Unteres Bohrhaus“ an diesen Bereich der Wirtschaftsgeschichte. 

  • Jugendherberge
  • Rottweil im 21. Jahrhundert

    Alte Stadt - ewig jung

    Rottweils Stadtbild ist geprägt von der stolzen Vergangenheit – die Innenstadt mit ihren historischen Häusern lädt ein zum Flanieren und Verweilen, zum Eintauchen in vergangene Jahrhunderte. Dennoch ist sie aufgeschlossen und modern, lebensfroh und voller Überraschungen. Alt und neu – in Rottweil keine Gegensätze sondern Ausdruck eines ganz besonderen Lebensgefühls.


  • Stadt Rottweil
  • Die älteste Stadt Baden-Württembergs
  • Stadt Rottweil
  • Postfach 1753
  • 78617 Rottweil
  • Telefon: 0741 494-0
  • Fax: 0741 494-355
  • E-Mail: stadt@rottweil.de
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK